Jyotish & Yagya

Die Vedische Astrologie, Jyotish, ist eine uralte Wissenschaft, die sich mit der Berechnung und dem Verständnis der Zeitqualität befasst. Die wechselnden Qualitäten der Zeit und ihre Einflüsse auf unser Leben zu kennen, erleichtert es uns, die Ereignisse in unserem Leben besser zu verstehen und vorbeugende Massnahmen zu ergreifen.  

Jeder kann die Vedische Astrologie erlernen um die Zeitqualitäten zu verstehen und sein Horoskop zu lesen. Aus dem Horoskop lassen sich die kosmischen Einflüsse auf unsere Persönlichkeit, Familie, den Beruf, die Finanzen, Gesundheit etc. ablesen. Jyotish ist wie ein Licht, dass wir auf unser Leben werfen, und dass uns alles erkennen lässt.

Jyotish

Maharishis Vedische Wissenschaft lehrt uns, dass jeder Gedanke und jede Handlung Einflüsse erzeugen, die sich im gesamten Universum ausbreiten, von wo aus sie letztendlich zu ihrem Urheber zurückkommen. Das ist das Prinzip von „wie ihr sät, so werdet ihr ernten“, das uns sagen will, dass unsere Gedanken und Handlungen Einflüsse erzeugen, die zu einem späteren Zeitpunkt immer zu uns zurückkehren. Durch Jyotish ist es möglich, präzise zu berechnen, zu welcher Zeit welche Art von Einfluss, der durch unsere vergangenen Gedanken und Handlungen entstanden ist, zu uns zurückkommen wird.

Das Jyotish Programm ist eine wertvolle Disziplin Maharishis Vedischer Wissenschaft. Jyotish stellt die „allwissende“ Qualität des selbstbezüglichen Bewusstseins dar. Seine Bedeutung liegt darin, dass es die Vergangenheit sieht, mit der Gegenwart verbindet und die Zukunft voraussieht.

Jyotish wird seit Urzeiten angewandt, um durch die mathematische Wissenschaft der Prognose, zukünftige Entwicklungen in allen Lebensbereichen vorauszusehen. Die Vorhersage zukünftiger Ereignisse ist deshalb möglich, weil die selben geordneten und sequentiellen Naturgesetze, die die Evolution des Universums regeln, auch das Leben des einzelnen Menschen verwalten.

Yagya

„Durch Yagyas ist alles möglich. Das Wort „alles“ sollte man unterstreichen: alles ist möglich. … Yagyas sind sehr kraftvoll; Yagyas sind sehr einflussreich; Yagyas sind allmächtig.“ –Maharishi

„Yagya ist jene Handlung, welche die Handlung von Gyan ist, die Handlung des Gesamtwissens, die Handlung des Lichts Gottes, die Handlung des Willens Gottes, der die gesamte Schöpfung und ihre Evolution in Bewegung gesetzt hat – die stetige Weiterentwicklung, den ewigen Fortgang der Evolution, das sich ständig ausdehnende Universum, das vom Licht Gottes aus der unmanifesten Ebene erschaffen wurde. Unmanifest bedeutet transzendentale Ebene – jene Ebene, die überall vorhanden ist,  jene Ebene, die überall vorhanden ist.“ -Maharishi Weltpressekonferenz vom 5. Mai 2004

Yagyas sind keine von Menschen erdachten Verfahren. Sie sind Nitya und Apaurusheya – ewig und für alle Zeiten gültig. Sie werden in der Sprache des Transzendentalen Feldes durchgeführt, durch die auch das Transzendentale Feld selbst spricht. Sie sind die Sprache des eigentlichen Selbst, und dies ist die Vedische Sprache. –Maharishi

Yagyas sind die uralten, präzise formulierten Handlungen, die von speziell ausgebildeten Vedischen Pandits in Indien durchgeführt werden, die ganz spezifische lebensunterstützende Einflüsse aus dem Feld reinen Bewusstseins heraus, der Quelle des Naturgesetzes, schaffen.

Das Yagyasystem ist das tiefe Wissen und die Technologie der Schwingungen des Einheitichen Feldes des Naturgesetzes, der Klänge der Mantras der Veden, die über unzählige Generationen hinweg in der ältesten lebendigen Wissenstradition der Welt, der Vedischen Tradition Indiens, bewahrt wurden. Maharishi hat das Yagyasystem in seiner ursprünglichen Reinheit und Wirksamkeit wiederbelebt und hat Tausende Vedischer Pandits in Indien ausgebildet, um Negativität im Weltbewusstsein zu neutralisieren und Gleichgewicht in der Natur wiederherzustellen.

Maharishi erklärt, dass wir durch das Yagya Programm die Verantwortung für unsere vergangenen Handlungen übernehmen und deren Effekt neutralisieren können, da Yagyas von der transzendentalen Ebene ausgehen, aus der auch das Ergebnis einer Handlung auftaucht. Durch das Yagya Programm können sowohl einzelne Menschen, als auch ganze Nationen vom Einfluss ihrer vergangenen Handlungen befreit werden.

Bei der Durchführung von Yagyas werden die Schwingungen der transzendentalen Realität erzeugt und spezifische Wirkungen geschaffen. Sie können dazu beitragen, unerwünschte Umstände zu vermeiden und den Erfolg für jede Art von Unternehmung verbessern, da sie mit den Handlungen der Gesamtheit der Naturgesetze, der Ausführung des Willens Gottes, gleichzusetzen sind, die sehr viel machtvoller ist, als jede destruktive Kraft, die es auf der Welt gibt.

Yagyas, die für einen Menschen und dessen Familie durchgeführt werden, bringen Naturunterstützung für Gesundheit, Wohlstand und Glück. Yagyas, die für eine Firma, eine Ausbildungsstätte, eine Organisation oder für eine ganze Nation durchgeführt werden, beleben das Naturgesetz und bringen Erfüllung für alle.

Jyotish ermittelt mathematisch anhand der Geburtszeit des Individuums die Einflüsse von Sonne, Mond und Sternen, die auf das Leben wirken, und verschreibt dann Vedische Formeln, Yagyas, um positive Einflüsse auf ein Höchstmass zu steigern und negative Einflüsse zu neutralisieren. Diese Einflüsse sind jeweils auf die positiven bzw. negativen – d.h. Vedischen oder nicht-Vedischen – Handlungen des Einzelnen in der Vergangenheit oder der Gegenwart zurückzuführen. Das Yagya-Programm ist die Vedische Technologie, die eine ausgewogene Beziehung zwischen dem Individuum und seinen kosmischen Entsprechungen (den Sternen und Planeten) wieder herstellt und alle Lebensaspekte wieder in Einklang mit der evolutionären Natur des Naturgesetzes bringt.

Weitere Informationen bei: 

Meru (Maharishi European Reseach University)

Maharishi Jyotish Program