Laura Künzler

«Die Probleme der Gesellschaft an der Wurzel gepackt!» – Laura Künzler, vom Schneiderhandwerk über das Studium in Sozialer Arbeit zur Ausbildung als Lehrerin der Transzendentalen Meditation

Nachdem Laura Künzler ihre Erstausbildung als Damenschneiderin abgeschlossen hatte, stand vor einer grundlegenden Entscheidung. In ausführlicher Auseinandersetzung mit dem Arbeitsmarkt in der Schweiz und der Verlagerung der Produktion ins Ausland, schienen die Aussichten auf eine ethisch vertretbare und sinnstiftende Tätigkeit sehr gering. Auch über die sozialen und ökologischen Misstände der Branche wusste sie Bescheid. Die einzige Option, Kontrolle über die Produktionskette zu haben, wäre die Selbstständigkeit gewesen.  Dieser Weg schien ihr jedoch zu wenig einflussreich. Denn die Arbeitsbedingungen und der Umweltschutz sind eng mit dem fehlenden Bewusstsein und dem Konsumverhalten der Gesellschaft verbunden. Deshalb hatte sie sich entschieden, den Bekleidungssektor hinter sich zu lassen und eine wirkliche Veränderung anzustreben.

Nach einem langen Prozess der Neuorientierung und dem Erlernen der Transzendentalen Meditation im Jahr 2016 hatte sie sich schliesslich für das Studium in Sozialer Arbeit entschieden. Erstmals verspürte sie das Gefühl, mit ihren  Ansichten und Kritikpunkten nicht allein da zu stehen. Gleichzeitig wurde ihr bewusst, dass die Problematiken, welche die Soziale Arbeit adressiert sehr schwer zu lösen sind. Auf der individuellen Ebene bräuchte es eine wirkungsvolle Methode zur Selbstermächtigung und sogar einen gesamten Paradigmenwechsel auf der kollektiven Ebene. Dies ist ein herausforderndes Unterfangen für die noch junge Profession der Sozialen Arbeit.

Und da kommt die Transzendentale Meditation ins Spiel. Mit ihrer Bachelorarbeit hat Laura Künzler einen ersten Schritt zur Implementierung der Transzendentalen Meditation in der Sozialen Arbeit gewagt und dieser wurde prompt einstimmig mit der Bestnote honoriert.

«Der Nutzen der TM im Bereich der Sozialen Arbeit könnte so vielfältig sein wie das Berufsfeld selbst. Mit den Werten der Sozialen Arbeit im Herzen bin ich für alle Menschen da, welche die Transzendentale Meditation erlernen möchten und damit eine lebensverändernde Entscheidung hin zu mehr Glück und Erfolg im Leben getroffen haben.» – Laura Künzler

Anmeldung TM-Grundkurs
Der erste Kurstag findet im Setting 1 zu 1 statt. Die drei Folgetreffen finden idealerweise in Kleingruppen (3-6 Personen) statt.
(Das Lerntraining findet an 4 aufeinanderfolgenden Tagen à ca. 1,5h statt. Die Bitte bestätigen Sie, dass Sie an allen vier Treffen teilnehmen können oder wählen Sie ein anderes Grundkursdatum aus.)